Willkommen auf Wohnindustrie!

Telefon: +49 5205 - 915856

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Beleuchtung

Licht und Beleuchtung - Ein kleiner Ratgeber

Die Wirkung eines Raumes lässt sich durch Tapeten, Wandbemalungen oder Einrichtungsgegenstände verändern. Etwas "in neuem Licht erstrahlen lassen" ist zwar eine geläufige Redewendung; ihr Potenzial bei wortwörtlicher Auslegung wird jedoch häufig unterschätzt. Dabei ist ein geändertes Beleuchtungskonzept eine der effektivsten und in vielen Fällen auch günstigsten Möglichkeiten, mit der sich wirksame optische Veränderungen erzielen lassen. Eine wohlüberlegte Kombination diverser Leuchten und Lichtebenen bringt Farbe und Ambiente eines Raums besser zur Geltung. Hier ist zwischen drei Aspekten der Lichtgebung zu unterscheiden: Primäre Lichtquellen dienen der allgemeinen Sichtbarkeit von Gegenständen und Orten. Sekundäre Lichtquellen erfüllen Dekorationszwecke, während tertiäre Lichtquellen die Atmosphäre im Raum hervorheben. Ein Beleuchtungsplan kann dabei helfen, auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Raumes und der Aufgaben, die dort erledigt werden, einzugehen. Nachfolgend gibt es einige kurze Hinweise und Tips für die Beleuchtung ihrer Räumlichkeiten.

Der Eingangsbereich

Eine gelungene Beleuchtung im Eingangsbereich lässt Ihr Heim sogleich gastfreundlicher erscheinen. Deckenleuchten mit Dimmfunktion erlauben Ihnen, zu jeder Tages- und Nachtzeit die angemessene Lichtintensität zu wählen. Im Außenbereich empfiehlt sich eine Outdoorleuchte, vielleicht in Laternenform. Das so erzeugte diffuse Licht sieht nicht nur hübsch aus, sondern genügt auch, um bei Dunkelheit das Türschloss zu finden.

Der Wohnbereich

Ausgeglichenheit und Flexibilität sind die Schlüsselkomponenten. Daher sollten alle permanenten Lichtquellen in diesem Raum, also Deckenleuchten, Wandleuchten und dergleichen, über einen Dimmer bedient werden können. Empfehlenswert ist auch die Kombination einer Leuchte an der Decke mit anderen Lichtquellen am Boden, um bestimmte Funktionsbereiche mit dem nötigen Licht zu versorgen. Die letzte, stimmungsgebende Lichtebene kann durch Wandlampen, Spots und Tiefenleuchter betont werden, die in der Nähe besonderer Einrichtungsgegenstände platziert werden und so die Aufmerksamkeit gezielt lenken.

Das Esszimmer

Der vermeintlich am leichten zu beleuchtende Raum, das meiste spielt sich schließlich in und um den Esstisch herum ab. Ein Kronleuchter macht sich hier immer gut und sorgt dafür, dass die Gabel auf dem Weg vom Teller bis zum Mund nicht verloren geht. In kleinen Räumen kann dieses Arrangement schnell gedrungen wirken, insofern bietet sich als Alternative eine Bogenleuchte, eine Pendelleuchte oder Modelle mit ansprechend gestalteten Lampenschirmen an. Eine Stehleuchte mit Dimmfunktion kann bei ausreichenden Platzverhältnissen als Stimmungsgeber dienen.

Gitter  Liste 

Showing 1 to 9 of 154 total

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

Showing 1 to 9 of 154 total

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5